Japanische Wollmispel

 40.000 250.000

(Eriobotrya japonica)

Artikelnummer: F-MISPEL Kategorie:

Aussehen und Herkunft
Die Japanische Wollmispel, wissenschaftlich als Eriobotrya japonica bekannt, präsentiert sich mit großen, ledrigen Blättern, die eine auffällige Behaarung auf der Unterseite aufweisen. Ursprünglich stammt diese immergrüne Pflanze aus China, genauer gesagt aus den Bergregionen in Südchina. Aufgrund ihrer attraktiven Erscheinung und der essbaren Früchte ist die Japanische Wollmispel heute in vielen gemäßigten Klimazonen weltweit zu finden.

Höhe und Krone
Die Japanische Wollmispel kann beträchtliche Höhen erreichen, oft zwischen 5 und 10 Metern. Die Krone ist in der Regel breit und dicht verzweigt, wodurch sie eine ansprechende Form erhält.

Anbau und Pflege
Für optimales Wachstum benötigt die Japanische Wollmispel gut durchlässige und fruchtbare Böden sowie einen sonnigen Standort. Sie bevorzugt warme, tropische Bedingungen und ist empfindlich gegenüber Frost. Regelmäßige Bewässerung, besonders während trockener Perioden, ist für die Pflege dieser Pflanze von entscheidender Bedeutung.

Erntezeit
Die Erntezeit der Japanischen Wollmispel liegt in der Regel zu einem bestimmten Zeitpunkt im Jahr. Es ist ratsam zu beachten, dass der Baum normalerweise nach etwa 4 bis 6 Jahren Früchte trägt.

Geschmack und Verwendung
Die Früchte der Japanischen Wollmispel sind für ihren süßen und saftigen Geschmack bekannt und werden in der Regel frisch genossen. Sie finden vielseitige Anwendungen in Säften, Desserts und kulinarischen Zubereitungen.

Vermehrung
Die Vermehrung von Eriobotrya japonica kann durch Samen, Pfropfen oder Stecklinge erfolgen, wobei das Pfropfen die häufigste Methode ist, um die gewünschten Eigenschaften der Pflanze zu erhalten.

Bestäubung
Die Japanische Wollmispel kann sich selbst bestäuben, aber das Vorhandensein von Bestäubern wie Bienen kann die Fruchtbildung verbessern.