Noni

 60.000 120.000

(Morinda citrifolia)

Artikelnummer: F-NONI Kategorie:

Aussehen und Herkunft
Die Morinda citrifolia, allgemein bekannt als Noni, präsentiert sich mit glänzenden, dunkelgrünen Blättern. Diese sind eher groß und ledrig, ohne auffällige Behaarung auf der Unterseite. Ursprünglich heimisch in Südostasien, Australien und den Inseln im Pazifik, wird die Morinda citrifolia heute in vielen tropischen Regionen kultiviert.

Höhe und Krone
Noni-Bäume können eine beträchtliche Höhe von 3 bis 8 Metern erreichen. Die Krone ist oft breit und dicht verzweigt, was dem Baum eine ansprechende Form verleiht.

Anbau und Pflege
Für optimales Wachstum benötigt der Noni-Baum gut durchlässige, fruchtbare Böden und bevorzugt sonnige Standorte. Er gedeiht besonders gut in tropischen Bedingungen und ist robust gegenüber verschiedenen Bodentypen. Der Noni-Baum ist vergleichsweise pflegeleicht und erfordert moderate Bewässerung.

Erntezeit
Die Erntezeit für Noni-Früchte erstreckt sich über das Jahr, da die Früchte kontinuierlich reifen. Der Baum beginnt normalerweise nach etwa 2 bis 3 Jahren Früchte zu tragen.

Geschmack und Verwendung
Die Früchte der Morinda citrifolia, auch als Nonifrüchte bekannt, haben einen intensiven, eigenartigen Geruch und Geschmack. Das saftige Fruchtfleisch wird traditionell frisch konsumiert oder zu Säften verarbeitet. Noni-Früchte finden auch Anwendung in verschiedenen kulinarischen Zubereitungen und werden wegen ihrer potenziellen gesundheitlichen Vorteile geschätzt.

Vermehrung
Die Vermehrung von Noni erfolgt in der Regel durch Samen oder Stecklinge. Es ist jedoch zu beachten, dass die Samen nicht lange lebensfähig sind und am besten frisch verwendet werden.

Bestäubung
Noni-Bäume sind in der Regel selbstbestäubend, was bedeutet, dass sie in der Lage sind, Früchte ohne das Vorhandensein von Bestäubern zu produzieren. Dennoch kann das Vorhandensein von Bestäubern die Fruchtbildung möglicherweise verbessern.