Nektarine

 50.000 150.000

(Prunus persica var. nucipersica)

Artikelnummer: F-NEKTARINE Kategorie:

Aussehen und Herkunft
Die Blätter des Nektarinenbaums (Prunus persica var. nucipersica) sind groß, ledrig und von einem dunklen Grün. Prunus persica var. nucipersica, auch als Nektarine bekannt, ist eine Variante des Pfirsichbaums und stammt ursprünglich aus China. Die Pflanze wird aufgrund ihrer ansprechenden Erscheinung und der essbaren Früchte geschätzt. Obwohl der ursprüngliche Ursprung in China liegt, hat sich die Nektarine in verschiedenen Teilen der Welt verbreitet und ist heute in vielen gemäßigten Klimazonen zu finden.

Höhe und Krone
Der Nektarinenbaum kann beträchtliche Höhen erreichen, oft zwischen 5 und 10 Metern. Die Krone ist in der Regel breit, dicht verzweigt und bildet eine attraktive Form.

Anbau und Pflege
Für optimales Wachstum benötigt die Nektarine gut durchlässige, fruchtbare Böden und einen sonnigen Standort. Diese Bäume bevorzugen warme, tropische Bedingungen, sind jedoch im Vergleich zu einigen anderen Obstbäumen weniger empfindlich gegenüber Frost. Eine regelmäßige Bewässerung, besonders während trockener Perioden, ist entscheidend für die Pflege dieser Pflanzen.

Erntezeit
Die Erntezeit für Nektarinen liegt typischerweise im Sommer. Nektarinenbäume beginnen normalerweise nach etwa 4 bis 6 Jahren Früchte zu tragen.

Geschmack und Verwendung
Die Früchte der Nektarine zeichnen sich durch ihr süßes, saftiges Fruchtfleisch aus und werden frisch genossen. Nektarinen sind vielseitig einsetzbar und eignen sich für Säfte, Desserts und verschiedene kulinarische Zubereitungen.

Vermehrung
Prunus persica var. nucipersica kann durch Samen, Pfropfen oder Stecklinge vermehrt werden. Pfropfen ist häufig die bevorzugte Methode, um die gewünschten Eigenschaften der Pflanze zu erhalten.

Bestäubung
Nektarinenbäume sind oft selbstfruchtbar, aber das Vorhandensein von Bestäubern wie Bienen kann die Fruchtbildung verbessern.