Mamoncillo

 45.000

(Melicoccus bijugatus)

Artikelnummer: F-MAMONCILLO Kategorie:

Aussehen und Herkunft
Der Mamoncillo-Baum (Melicoccus bijugatus) zeichnet sich durch glänzende, dunkelgrüne Blätter aus, die in einer charakteristischen Anordnung wachsen. Ursprünglich stammt der Mamoncillo aus den tropischen Regionen Amerikas, insbesondere aus der Karibik, und ist für sein markantes Erscheinungsbild sowie seine köstlichen Früchte bekannt.

Höhe und Krone
Mamoncillo-Bäume können eine beträchtliche Höhe von etwa 10 bis 20 Metern erreichen. Die Krone ist oft dicht und rundlich, wobei die Zweige sich gut verzweigen. Die Blätter formen eine üppige, tropische Silhouette.

Anbau und Pflege
Für optimales Wachstum benötigt der Mamoncillo-Baum gut durchlässige, fruchtbare Böden und bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Diese Bäume gedeihen in warmen, tropischen Bedingungen und sind nicht tolerant gegenüber Frost. Eine regelmäßige Bewässerung ist entscheidend, besonders während trockener Perioden. Die Pflege umfasst auch das Entfernen von Unkraut und das gelegentliche Düngen, um eine gesunde Entwicklung zu fördern.

Erntezeit
Die Erntezeit für Mamoncillos variiert je nach Region und fällt oft in die späten Sommer- bis frühen Herbstmonate. Die Bäume beginnen in der Regel nach mehreren Jahren Früchte zu tragen.

Geschmack und Verwendung
Die Früchte des Mamoncillo-Baums haben eine dünne, grüne Schale und saftiges, süßes Fruchtfleisch, das den Geschmack von Litschis hat. Mamoncillos werden oft frisch genossen und sind beliebt in tropischen Regionen. Sie können auch in Desserts, Säften und anderen kulinarischen Zubereitungen verwendet werden.

Vermehrung
Melicoccus bijugatus kann durch Samen vermehrt werden, wobei die Keimung in der Regel erfolgreich ist. Die Vermehrung durch Samen ermöglicht es, die genetischen Eigenschaften der Pflanze zu bewahren. In einigen Fällen wird auch die Vermehrung durch Stecklinge angewendet.

Bestäubung
Mamoncillo-Bäume sind in der Regel selbstfruchtbar, aber Bestäuber wie Bienen können die Fruchtbildung unterstützen und den Ertrag verbessern.