Acai Palme

 150.000 850.000

(Euterpe oleracea)

Artikelnummer: F-ACAIPALME Kategorien: ,

Aussehen und Herkunft
Die Acai-Palme (Euterpe oleracea) präsentiert sich mit schlanken, gefiederten Blättern von dunkelgrüner Farbe. Ursprünglich beheimatet im Amazonasregenwald, ist die Acai-Palme heute vor allem in den Tropen Südamerikas zu finden. Ihre Erscheinung und die nährstoffreichen Früchte machen sie zu einem geschätzten Gewächs.

Höhe und Krone
Die Acai-Palme erreicht Höhen von etwa 15 bis 25 Metern. Ihr schlanker Stamm ist von einer offenen Krone gekrönt, wobei die Blätter eine elegante, tropische Silhouette formen.

Anbau und Pflege
Für optimales Wachstum benötigt die Acai-Palme gut durchlässige, fruchtbare Böden und bevorzugt feuchte, tropische Bedingungen. Ein sonniger Standort ist entscheidend, während Frost vermieden werden sollte. Regelmäßige Bewässerung, insbesondere in Trockenperioden, sowie das Entfernen von Unkraut und Düngen fördern eine gesunde Entwicklung.

Erntezeit
Die Erntezeit für Acai-Früchte ist stark abhängig von Klima und Standort. Nach etwa 4 bis 5 Jahren beginnt die Palme, Früchte zu tragen. Die Ernte erfolgt, wenn die kleinen, dunkelvioletten Beeren ihre volle Reife erreichen.

Geschmack und Verwendung
Die Acai-Früchte zeichnen sich durch ihren leicht herben Geschmack aus. Sie werden häufig zu Acai-Bowls, Säften und Smoothies verarbeitet. Aufgrund ihres hohen Gehalts an Antioxidantien finden die Früchte auch in verschiedenen Gesundheitsprodukten Anwendung.

Vermehrung
Die Acai-Palme kann sowohl durch Samen als auch durch Ableger vermehrt werden. Die Vermehrung durch Samen ermöglicht die Bewahrung der genetischen Vielfalt, während Ableger oft eine schnellere Entwicklung zeigen.

Bestäubung
Acai-Palmen sind in der Regel selbstbestäubend, aber Bestäuber wie Bienen können den Fruchtansatz verbessern und die Ernteerträge steigern.