Kochbanane

 120.000

(Musa paradisiaca L.)

Artikelnummer: F-KOCHBANANE Kategorie:

Aussehen
Die Kochbanane, botanisch bekannt als Musa paradisiaca L., ist eine größere, stärkehaltige Bananensorte. Die Früchte sind länglich und haben eine dicke, grüne Schale.

Höhe und Krone
Die Pflanze kann eine Höhe von bis zu 6 Metern erreichen und bildet eine breite Krone.

Wurzelwerk
Das Wurzelsystem ist gut entwickelt und zieht sich flach im Boden aus.

Herkunft
Die Kochbanane stammt ursprünglich aus Südostasien, ist jedoch heute in vielen tropischen Regionen weltweit verbreitet.

Anbau und Pflege
Die Kochbanane gedeiht in warmen, feuchten Klimazonen mit gut durchlässigen Böden. Sie benötigt regelmäßige Bewässerung und Düngung für ein gesundes Wachstum.

Schneiden
Es ist ratsam, alte oder beschädigte Blätter zu schneiden, um Platz für neues Wachstum zu schaffen. Dies kann nach der Ernte erfolgen.

Erntezeit
Die Ernte erfolgt normalerweise nach etwa 9 bis 12 Monaten. Die Kochbananen sollten geerntet werden, wenn sie ihre volle Größe erreicht haben und die grüne Schale sich gelb färbt.

Geschmack und Verwendung
Im Gegensatz zu süßen Bananen haben Kochbananen einen stärkehaltigen Geschmack, der sich beim Kochen oder Braten entwickelt. Sie werden oft gekocht oder frittiert und als Beilage oder Hauptgericht verwendet.

Gesundheitsvorteile
Kochbananen sind eine gute Quelle für Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe. Sie tragen zur Verbesserung der Verdauung und zur Bereitstellung von Energie bei.

Vermehrung
Die Vermehrung erfolgt durch Rhizomteilung. Das Rhizom kann getrennt und in neuen Boden gepflanzt werden.

Bestäubung
Die Kochbanane ist selbstfruchtbar und benötigt keine Bestäubung durch andere Pflanzen, um Früchte zu produzieren.